• Blogbeitrag von 1&1 Versatel

    Rund um die Telekommunikation

    1&1 Versatel News-Blog

    Jetzt lesen

    Rund um die Telekommunikation

    1&1 Versatel News-Blog

    Jetzt lesen

    Rund um die Telekommunikation

    1&1 Versatel News-Blog

    Jetzt lesen

02.06.2021 von Stefan Kondmann

1&1 Versatel erschließt sechs Berliner Impfzentren in Rekordzeit mit schnellem Internet

Impfzentren

In den letzten Monaten wurden im Eiltempo bundesweit mehrere Hundert Impfzentren aufgebaut. Dabei durfte auch eine leistungsfähige IT-Ausstattung und Internetanbindung nicht fehlen. 1&1 Versatel hat in Zusammenarbeit mit dem IT-Dienstleistungszentrum (ITDZ) Berlin, dem zentralen IT-Dienstleister des Landes, sechs Impfzentren in der Hauptstadt ans Glasfasernetz angebunden – und das ebenfalls in Rekordzeit.

Im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie spielt eine möglichst schnelle und flächendeckende Impfung der Bevölkerung eine entscheidende Rolle. Nachdem Anfang des Jahres mit Zulassung der ersten Impfstoffe der Startschuss für die bundesweite Impfkampagne fiel, wurden im ganzen Land kurzfristig Impfzentren errichtet und ausgestattet. Hierzu gehört nicht nur die medizinische Ausrüstung – für einen reibungslosen Ablauf sind auch eine entsprechende IT-Ausstattung und Internetanbindung unerlässlich.

Sechs Impfzentren in sechs Tagen

Der Berliner Senat hat zum Jahreswechsel insgesamt sechs Impfzentren bereitgestellt – unter anderem in der Arena in Treptow, im Velodrom in Prenzlauer Berg und auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof. 1&1 Versatel wurde vom ITDZ Berlin beauftragt, die Zentren mit hochperformanter Glasfaser zu erschließen. Die moderne Technologie ermöglicht Internetgeschwindigkeiten von bis zu 100 GBit/s, ist besonders stabil und sicher. Bei der Realisierung hat 1&1 Versatel ein echtes Rekordtempo an den Tag gelegt: Innerhalb von sechs Tagen waren alle Arbeiten inklusive der Ortsbegehung, notwendiger Bauarbeiten und der Verlegung von Kabeln sowie des gemeinsamen Betriebstests abgeschlossen.

Die enge Abstimmung mit dem Senat und die gute Zusammenarbeit mit dem ITDZ Berlin waren dabei über den gesamten Realisierungsprozess durch großen Zeitdruck geprägt. Als Betreiber einer kritischen Infrastruktur sowie Partner vieler systemkritischer Unternehmen und Einrichtungen ist 1&1 Versatel mit den zeitlichen Erfordernissen – ganz besonders zu Pandemiezeiten – jedoch genauestens vertraut. Denn mit zunehmendem Digitalisierungsgrad ist eine leistungsfähige Telekommunikationsinfrastruktur immer häufiger Grundvoraussetzung für die Handlungsfähigkeit von Einrichtungen und Unternehmen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir als 1&1 Versatel Teil dieses Projekts sind und so einen Beitrag zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie leisten können“, betont Dr. Sören Trebst, Vorsitzender der Geschäftsführung von 1&1 Versatel. „Vielen Dank an den Senat und das ITDZ Berlin für die erfolgreiche Zusammenarbeit sowie an alle Kolleginnen und Kollegen, die hier vollen Einsatz gezeigt und innerhalb kürzester Zeit so eine tolle Leistung abgeliefert haben. Beim Schutz der Bevölkerung zählt jeder Tag, an dem geimpft werden kann. Daher ist es für uns selbstverständlich, dass wir dem Land Berlin an dieser zentralen Stelle unterstützend zur Seite stehen.“

1&1 Versatel Lösungen für Impfzentren

Eine hochperformante Internetanbindung ist für den Impfprozess bzw. das Impfmanagement essenziell. 1&1 Versatel ist bereits Partner einiger Impfzentren und kennt daher die Anforderungen und Bedarfe genau. Wir stehen Ländern und Kommunen gerne mit unserem Know-how zur Seite und stellen die passende Telekommunikationslösung bereit – leistungsstark, stabil und sicher.

Sprechen Sie uns an: Stefan Kondmann, unser Vertriebsexperte für Bund und Länder, steht Ihnen gerne persönlich zur Verfügung – telefonisch unter 089 95465300 oder per E-Mail an Stefan.Kondmann@1und1.net.

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Kostenlose Business Hotline
0800 8040200