• Blogbeitrag von 1&1 Versatel

    Rund um die Telekommunikation

    1&1 Versatel News-Blog

    Jetzt lesen

    Rund um die Telekommunikation

    1&1 Versatel News-Blog

    Jetzt lesen

    Rund um die Telekommunikation

    1&1 Versatel News-Blog

    Jetzt lesen

10.11.2021 von Lucy Breucha

Radevormwald: 1&1 Versatel erschließt 300. Gewerbegebiet mit Glasfaser

1&1 Versatel schließt in Radevormwald das deutschlandweit 300. Gewerbegebiet an sein Glasfasernetz an. So erhalten im Gewerbegebiet Mermbach rund 60 Unternehmen Zugang zu schnellem Internet. Simon Woywod, Erster Beigeordneter und Stadtkämmerer der Stadt Radevormwald, Dr. Sören Trebst, Vorsitzender der Geschäftsführung von 1&1 Versatel, Johannes Mans, Bürgermeister der Stadt Radevormwald, Nadège Mouflette, Geschäftsführerin des 1&1 Versatel Vertriebspartners Visio Futura, und Jens Fischer, Account Manager von Visio Futura, (v.l.n.r.) besuchten anlässlich eines Pressetermins die Baustelle in der Justus-von-Liebig-Straße. © Sabine Grothues/1&1 Versatel, 2021

Internet in Gigabit-Geschwindigkeiten für Unternehmen in Radevormwald: 1&1 Versatel erschließt das Gewerbegebiet Mermbach mit Glasfaser. Damit profitieren deutschlandweit bereits Unternehmen in 300 Gewerbegebieten vom eigenwirtschaftlichen Ausbau des auf Geschäftskunden spezialisierten Telekommunikationsanbieters. Im Rahmen der Initiative ermöglicht 1&1 Versatel rund 60 Firmen in Radevormwald den Zugang zu Glasfaser. Die Tiefbauarbeiten haben im August begonnen, bis Weihnachten soll das Projekt abgeschlossen sein – erste Kunden sind schon jetzt am Netz.

Bereits seit 2015 erschließt 1&1 Versatel eigenwirtschaftlich Gewerbegebiete mit Glasfaser und gibt interessierten Unternehmen ein Ausbauversprechen. Das bedeutet: Der Firmenkundenspezialist bindet jedes Unternehmen, das sich für einen Glasfaseranschluss entscheidet, mit FTTH an – ab dem ersten Auftrag. So auch in Mermbach, dem bis dato bundesweit 300. von 1&1 Versatel ausgebauten Gewerbegebiet.

Ein essenzieller Standortfaktor für Unternehmen

Den Unternehmen entstehen im Rahmen der Initiative keine Baukosten: 1&1 Versatel übernimmt im Aktionszeitraum die Kosten für die Tiefbauarbeiten, den Hausanschluss sowie die Installation und das Freischalten des technischen Equipments.

„Glasfaser bildet die Basis für die Digitalisierung der Wirtschaft“, sagt Johannes Mans, Bürgermeister der Stadt Radevormwald. „Auch für die hier ansässigen Unternehmen ist eine stabile Anbindung an schnelles Internet ein essenzieller Standortfaktor. Deshalb ist es für uns als Stadt selbstverständlich, dass wir das Engagement von 1&1 Versatel nach Kräften unterstützen.“

Erste Kunden sind schon jetzt am Netz – bis Weihnachten soll das Projekt vollständig abgeschlossen sein. Das heißt: Dann können alle Unternehmen, die einen Anschluss gebucht haben, diesen nutzen. Auch die Firma Jungdruck hat sich für Glasfaser entschieden, um den gestiegenen digitalen Anforderungen gerecht zu werden. „Als Druckerei sind wir täglich auf den zuverlässigen Transport großer Datenmengen angewiesen. Gleichzeitig hat sich unser Gewerbe in den vergangenen Jahren stark automatisiert, unter anderem durch die Vernetzung von Druckmaschinen“, erläutert Geschäftsführer Gernot Jung. Dabei sind nicht nur hohe Bandbreiten wichtig, sondern vor allem auch kurze Latenzzeiten. Beides ist mit DSL – also mit einer Verbindung, bei der auf der letzten Meile Kupfer zum Einsatz kommt – nicht im benötigten Umfang abbildbar. „Wie für viele andere Unternehmen hier im Umkreis waren jedoch die hohen Ausbauinvestitionen für einen Glasfaseranschluss ein großes Hindernis. Wir sind deshalb sehr froh, dass 1&1 Versatel sich hier in Radevormwald eigenwirtschaftlich für die Erschließung einsetzt.“

Besondere Verantwortung der Telekommunikationsanbieter

Dr. Sören Trebst, Vorsitzender der Geschäftsführung von 1&1 Versatel, betont: „Die deutsche Wirtschaft wird ihre global führende Position nur dann behaupten können, wenn alle Unternehmen Zugang zu schnellem Internet auf Basis von Glasfaser erhalten. Als Telekommunikationsanbieter und Glasfaserspezialist tragen wir daher eine besondere Verantwortung – dieser kommen wir bereits seit vielen Jahren im Rahmen unseres bundesweiten Gewerbegebietsausbaus nach. Ich freue mich, dass wir nun auch in Radevormwald maßgeblich dazu beitragen, den Wirtschaftsstandort zukunftsfähig aufzustellen.“

Weitere Informationen finden Sie in unserer Pressemitteilung zum Ausbau in Radevormwald.

Sie suchen nach einer passenden Glasfaserlösung für Ihr Unternehmen?

Lassen Sie sich beraten:

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Kostenlose Business Hotline
0800 8040200