Baden-Württemberg

08.10.2014 von Klaus Kremer

Schwarz auf Weiß: Mittelstand braucht mehr Power

Politiker reden von der "Digitalen Agenda" und von der Notwendigkeit des Breitbandausbaus. Aber sieht so die Wirklichkeit aus? Im Auftrag des Landes Baden-Württemberg hat sich nun eine Studie mit den tatsächlichen Anforderungen des deutschen Mittelstandes beschäftigt. Mehr als 50% der Unternehmen sind unzufrieden mit der verfügbaren Bandbreite. 65% der Unternehmen in Gewerbegebieten spüren sogar bereits Produktivitätsverluste durch eine langsame Internetverbindung.

Weiterlesen

08.10.2013 von Ina Neuhaus

Versatel stellt VPN-Dienste für Schwäbisch Media zur Verfügung

Der bundesweit aktive Vernetzungsspezialist Versatel leistet digitale Umzugshilfe für das Medienhaus Schwäbisch Media mit Sitz in Ravensburg. Für die neue Verlagszentrale in der 'Spielestadt' hat der Festnetzbetreiber eine extrem ausfallsichere Internetverbindung eingerichtet.
Bereits seit 2008 betreibt Versatel für Schwäbisch Media ein überregionales Firmennetz mit 34 Außenstellen, das u.a. die 22 Lokalredaktionen der Schwäbischen Zeitung mit der Verlagszentrale, die sich ursprünglich in Leutkirch im Allgäu befand, sowie weitere Standorte rund um Ravensburg verbindet. Anfang 2013 erfolgte dann der Umzug ins neue Hauptquartier, was im Hinblick auf die genutzten Kommunikationsdienste eine Neujustierung des VPN erforderlich machte.

Weiterlesen

28.08.2013 von Ina Neuhaus

Versatel richtet Firmennetz für Südwest Presse ein

Für eine bedarfsgerechte und zuverlässige Kommunikationslösung in der Zentrale der Südwest Presse richtet Versatel ein leistungsstarkes Firmennetz auf Basis einer umfassenden VPN-Plattform ein. Die Festverbindung hat höchsten Sicherheitsstandard. Ihre Geschwindigkeit liegt zwischen 2 Mbit/s und 1 Gbit/s.

Weiterlesen

06.08.2013 von Ina Neuhaus

Versatel stellt VPN- und Internet-Dienste für die HAGOS eG zur Verfügung

Die in Stuttgart ansässige HAGOS eG, agiert als Einkaufsgemeinschaft für den Kachelofen- und Luftheizungsbau in Deutschland und Österreich. Ein Firmennetz (IP-VPN) von Versatel trägt den spezifischen Kommunikationsbedürfnissen der Genossenschaft Rechnung, vor allem im Hinblick auf die dezentrale Unternehmensstruktur.

Das VPN verbindet die u.a. Unternehmensstandorte in Stuttgart, Bad Salzuflen, Ismaning, Nürnberg, Landsberg bei Halle, Neu-Ulm, Groß-Umstadt, Wittstock, Schleiz sowie in Österreich Mattersburg und Hallwang mit dem Stuttgarter Hauptsitz. Der Auftrag sieht darüber hinaus die Einrichtung einer redundanten Internetanbindung mit maximaler Verfügbarkeit durch knoten- und kantendisjunkte Leitungswege sowie einen direkten Kontakt zum Versatel-Netzüberwachungszentrum (NOC) in Essen vor, was den Informationsaustausch bei technischen Störungen erheblich beschleunigt. Diverse Sprachdienste und Managed Services runden den Lieferumfang des TK-Anbieters ab.

Weiterlesen

16.07.2013 von Ina Neuhaus

Versatel macht den (Daten)Weg für die Volksbank Stuttgart frei

Es überrascht wenig, dass der Finanzsektor außergewöhnlich gut vernetzt ist - sowohl im übertragenden als auch im kommunikationstechnischen Wortsinn. Im letztgenannten Fall haben strikte rechtliche Vorgaben sowie ein gestiegenes Bewusstsein der Verbraucher zu verstärkten Anstrengungen der Banken im Hinblick auf Datenschutz und -sicherheit geführt. Versatel unterstützt diese Bemühungen, indem das Unternehmen maßgeschneiderte, hochverfügbare und sichere Datendienste zur Verfügung stellt - wie beispielsweise für die Volksbank Stuttgart eG. Aktuell betreibt Versatel für die Bank ein vom öffentlichen Internet abgeschirmtes Firmennetz auf Basis des Internet-Protokolls, ein so genanntes IP-VPN.

Weiterlesen