von Meltem Amet Oglou

1&1 Versatel schießt Borussia Dortmund ins Gigabit-Zeitalter

Ob individualisierte Leistungsanalysen oder interaktive Sporterlebnisse: Die Sportwelt wird zunehmend digitaler. Für die Akteure ergeben sich daraus große Potenziale, aber auch neue Herausforderungen. Damit der Sprung ins digitale Zeitalter gelingt, braucht es vor allem eine leistungsfähige Telekommunikationsinfrastruktur. Der Traditionsverein Borussia Dortmund setzt daher auf eine leistungsstarke und zukunftsfähige Glasfaserlösung von 1&1 Versatel.

Ob in der Vorbereitung, im Wettkampf oder während der Rehabilitation nach einer Verletzung: Im Leistungssport kommen überall digitale Hilfsmittel zum Einsatz.  Dank moderner Technologien wie Big Data oder Spieler-Trackings können zum Beispiel detaillierte Bewegungsprofile erstellt und diese für personalisierte Trainingspläne genutzt werden. Auch in Wettkämpfen entscheiden im Zweifel schon heute computergesteuerte Kamerasysteme und Sensordaten über Erfolg oder Misserfolg. Ein bekanntes Beispiel hierfür ist die Torlinientechnik im Fußball. Diese wurde 2014 erstmalig bei einer Fußball-Weltmeisterschaft eingesetzt und hat ein Jahr später auch Einzug in die Fußball-Bundesliga gehalten.

Highspeed-Internet für Borussia Dortmund

Um die Vorteile digitaler Innovationen im Sport nutzen zu können, brauchen Vereine und Verbände leistungsfähige Infrastrukturen und moderne, digitale Systeme. Dazu gehört insbesondere auch eine leistungsfähige Internetanbindung mit hoher Bandbreite. Bei Borussia Dortmund hat man die Zeichen der Zeit erkannt und 1&1 Versatel mit der Realisierung einer modernen Telekommunikationslösung beauftragt. Der Telekommunikationsanbieter erschließt alle Vereinsstandorte des Bundesligisten mit hochleistungsfähiger Glasfaser – darunter mit dem SIGNAL IDUNA PARK das größte Fußballstadion Deutschlands, die Hauptgeschäftsstelle sowie das Trainingszentrum mit der Geschäftsstelle Sport – und bindet deutschlandweit Fanshops mit schnellen Internetanschlüssen an. Je nach Standort stehen den Borussen zukünftig Bandbreiten von bis zu 10 GBit/s zur Verfügung.

Auch bei hoher Nutzungsrate ausfallsicher und stabil

Der Glasfaseranschluss des SIGNAL IDUNA PARK bildet die Basis für ein stabiles und sicheres Stadion-WLAN, das Medienvertretern und perspektivisch auch Stadionbesuchern zur Verfügung stehen wird. Hierfür ist Glasfaser besonders geeignet, denn anders als beispielsweise bei den Koaxialnetzen der Kabelanbieter unterliegt sie keinen Performance-Schwankungen und die Bandbreite bleibt auch bei hoher Nutzungsrate stabil.

Die direkten Punkt-zu-Punkt-Glasfaserverbindungen zwischen der Verwaltungszentrale und den Sportstätten garantieren zudem einen reibungslosen Datentransfer mit geringen Latenzzeiten und vereinfachen die Zusammenarbeit zwischen den Vereinsstandorten. Auch für die elektronische Einlass- und Ticketkontrolle sowie das Kassensystem im BVB-Stadion schafft die leistungsfähige Glasfaseranbindung die optimalen technischen Voraussetzungen.

Sicherheit auf höchstem Niveau

Durch den Einsatz eines elektronischen Zahlungssystems und aufgrund der hochsensiblen Zuschauerdaten hat der Faktor Sicherheit für den BVB eine besonders große Bedeutung: Daher werden die Daten bei der von 1&1 Versatel entwickelten Lösung ausschließlich auf zentralen Servern in Deutschland verarbeitet. Das schafft zusätzlichen Schutz vor Viren, Trojanern und Malware.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Pressemitteilung.

Sie suchen nach einer passenden Glasfaserlösung für Ihr Unternehmen?

Lassen Sie sich von unseren Experten über unsere kostenlose Business-Hotline beraten – unter 0800 8040200 oder auf www.1und1.net/internet-telefon/glasfaser.

Neuen Kommentar hinzufügen

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
 
Kostenlose Business Hotline
0800 8040200