• Blogbeitrag von 1&1 Versatel

    Rund um die Telekommunikation

    1&1 Versatel News-Blog

    Jetzt lesen

    Rund um die Telekommunikation

    1&1 Versatel News-Blog

    Jetzt lesen

    Rund um die Telekommunikation

    1&1 Versatel News-Blog

    Jetzt lesen

26.01.2021 von Lucy Breucha

Neue Impulse für den Glasfaserausbau in NRW: 1&1 Versatel ist Mitglied in neu gegründeter BREKO-Landesgruppe

Um den Glasfaserausbau auf Landesebene weiter voranzutreiben, hat der Bundesverband Breitbandkommunikation (BREKO) die neue Landesgruppe Nordrhein-Westfalen (NRW) ins Leben gerufen. Auch 1&1 Versatel beteiligt sich an der Initiative: Dr. Sören Trebst, Vorsitzender der Geschäftsführung von 1&1 Versatel, wurde zu einem von drei stellvertretenden Landesbeauftragten der Arbeitsgruppe gewählt und ist damit unter anderem Ansprechpartner für die politischen Entscheidungsträger in NRW.

Mit der Gründung der Landesgruppe NRW baut der BREKO sein Regionalkonzept weiter aus – sie ist bereits die neunte der BREKO-Landesgruppen und umfasst knapp 40 Mitgliedsunternehmen. Wie stark der Einfluss der regionalen Unternehmen ist, zeigt das Ergebnis einer Abfrage unter den BREKO-Netzbetreibern aus Dezember 2020: Die in Nordrhein-Westfalen aktiven BREKO-Unternehmen planen 2021 über 600 Millionen Euro in den Glasfaserausbau in NRW zu investieren.

Plattform für den Austausch

„Die Investitionspläne der BREKO-Unternehmen zeigen, wie wichtig die alternativen Netzbetreiber für den Glasfaserausbau sind. Mit der neuen Landesgruppe können wir die Interessen unserer Mitglieder in NRW noch besser vertreten. Der Glasfaserausbau findet vor Ort in den Kommunen statt. Mit dem laufenden Gesetzgebungsverfahren zur Modernisierung des Telekommunikationsgesetzes, bei dem die Länder über den Bundesrat eine maßgebliche Rolle spielen, werden in diesem Jahr wichtige Weichen für den weiteren Ausbau gestellt“, erläutert BREKO-Geschäftsführer Dr. Stephan Albers.

„Mit unserer Mitgliedschaft in der Landesgruppe NRW verstärken wir unser Engagement im BREKO“, sagt Dr. Sören Trebst. „Die Gründung der neuen Landesgruppe ist für uns eine ideale Plattform, um mit anderen Akteuren in Kontakt zu treten und die gemeinsame Sache voranzutreiben – den flächendeckenden Glasfaserausbau.“

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung des BREKO.

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Kostenlose Business Hotline
0800 8040200